Waggonramme O&K I

Die gleisgebundenen Waggonrammen O&K (I und II) sind speziell für den Einsatz auf Baustellen der Deutschen Bahn AG konstruiert und gebaut worden. Sie eignen sich zur Herstellung von Rammgründungen für Fahrleitungsmasten der Bahn, insbesondere auch von Signalbrücken, sowie zur Herstellung von Gründungen für Notbrückenund Verbau.

Funktionsmerkmale

  • Arbeit verläuft gegengleisfrei sowie unter abgeschalteter Fahrleitung
  • Schnelles Auf- und Abrüsten am Standort
  • Hohe Tragkraft
  • Außergewöhnlich große Ausladung
  • Flexibler Einsatz
  • Besonderheit der O&K II: fester Verbund der Arbeitseinheit auf einem selbstfahrenden Unterwagen. Damit ist auf gesperrten Gleisabschnitten der Einsatz ohne Arbeitslokomotive möglich
  • Einsatz mit Arbeitszug möglich
  • Rammgründungen für Fahrleitungsmasten der DB AG
  • Gründungen für Signalbrücken
  • Gründungen für Notbrücken
  • Herstellung von Verbau

Technische Daten

HerstellerO&K
BauartWaggonramme
MotorCummins 100 kW (136 PS)
Höchstgeschwindigkeit im Zugverband100 km/h
Eigenmasse65.000 kg
Höhe über SO3.850 mm (Transportstellung)
Ausladungmax. 7 m von Gleisachse
Nutzlänge12,5 m
RammgerätDieselhammer D 12 oder D 15
Rammgutbis 3,5 t bei 3 m Ausladung, bis 2,5 t bei 7 m Ausladung
BohrgerätImlochhammer mit Durchmesser 12, 15 und 17,5 Zoll, Eindrehen von Rohren bis 900 mm Durchmesser

Mehr aus dem Bereich Gründungen